Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Dschungel 2019

Diese Sachen wünschen wir uns für das nächste Dschungelcamp

Hamburg, 07.02.2018
Neues Crop Image

Das Dschungelcamp 2018 mit seinen Höhen und Tiefen ist endgültig vorbei. Was wünschen wir uns für die nächste Staffel?

Und das war’s für 2018! Es hat sich für ein Jahr lang endgültig ausgedschungelt. Doch das mittlerweile schon kultige Erfolgsformat von RTL „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ hat in diesem Jahr einige Risse erhalten, die sich deutlich in den Quoten wiederspiegeln. Schalteten zur 1. Staffel im Jahre 2004 noch 6,49 Millionen Zuschauer abends den Fernseher zur Dschungel-Show ein, interessierten sich 2018 nur noch rund 4,82 Millionen Menschen in Deutschland für den Dschungalltag. Woran liegt das? Und was wünschen wir uns für die nächste Sendung 2019?

Mehr Drama!

Nun, als größter Kritikpunkt steht natürlich das fehlende Drama in diesem Jahr. Erinnern wir uns noch wehmütig an Larissa von 2014, die mit ihrer überaus zickigen und emotionalen Art Deutschland täglich aufs Beste unterhielt, herrschte beim diesjährigen Camp eine fast schon unerträgliche Harmonie. Leute, der Dschungel ist eine Unterhaltungssendung und kein Wohlfühlort! Außer Daniele und seinen Entzugserscheinungen beim Rauchen blieb es demzufolge ziemlich lahm. Die (Dschungel-) Krone setzte schließlich Natascha Ochsenknecht nach dem Ende der Show auf die ganze Sache: „Wir sind alle happy und gehen hier als Freunde raus!“ Auch Königin Jenny Frankhauser jammerte im Camp eigentlich nur über ihre Schwester Daniela Katzenberger, in deren Schatten sie stände. Nach dem 4. Mal nur noch einen Gähner wert. Außerdem hat sich ja selbst dieses Drama ein wenig gelegt, als die Katze ein Foto mit motivierenden Worten für ihre Halbschwester postete.

Neue Ideen!

Neue Ideen müssen her! Nach 15 Jahren sind eben selbst die ekligsten Kakerlaken keine wirkliche Überraschung mehr, es gibt Campbewohnerstereotypen und selbst die Kandidaten wirken seltsam lustlos, als habe man sie einfach von zu Hause gegen ihren Willen verschleppt.

Mehr Stars!

Es ist ein momentan ziemlich aktueller Tenor: Bringt wieder mehr echte Stars in euer Camp RTL und nicht irgendwelche 4. Platzierten aus Bachelor-Staffeln! Ex-Dschungelkönigin von der 1. Staffel, Entertainerin Désirée Nick, findet dafür ziemlich deutliche Worte, warum die Stimmung im Camp derart unlustig war: „Es liegt daran, dass die Teilnehmer auf nichts Großes zurückblicken können. Der Höhepunkt des Lebens ist stattdessen die Teilnahme am Dschungelcamp.“