Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Britische Royals

Prinz Philip geht in Rente - Die Queen arbeitet weiter

London, 04.05.2017
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip

Seit knapp 70 Jahren verheiratet: Prinz Philip und Königin Elizabeth II.

Prinz Philip genießt bald seinen Ruhestand. Der fast 96-Jährige wird keine offiziellen Termine mehr wahrnehmen. Für die Queen ändert sich nichts.

Prinz Philip geht in Rente. Der 95 Jahre alte Ehemann der Queen hat angekündigt, ab Herbst keine offiziellen Verpflichtungen mehr wahrzunehmen. Das gab der Buckingham-Palast am Donnerstag (04.05.) in London offiziell bekannt. Der Prinz habe die volle Unterstützung seiner Ehefrau, Königin Elizabeth II. (91). Zuvor hatte der Palast seine Mitarbeiter kurzfristig zu einem dringenden Treffen zusammengerufen. Die Queen selbst will ihren Verpflichtungen weiter nachkommen. "Ihre Majestät wird das volle Programm ihrer offiziellen Verpflichtungen fortführen mit der Unterstützung der königlichen Familie", hieß es in dem Statement weiter.

Zudem wird der Prinz sich vermutlich nicht komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Er könne sich weiterhin von Zeit zu Zeit dafür entscheiden, bei gewissen öffentlichen Veranstaltungen aufzutreten, hieß es vom Palast.

Ehepaar erstaunlich rüstig

Prinz Philip, der im Juni 96 Jahre alt wird, hatte noch am Mittwoch einen Cricketclub besucht und zeigte sich dort bestens gelaunt. Auch die Queen hatte in den vergangenen Monaten zahlreiche Ehrenämter an ihre Familie abgegeben, ist aber nach wie vor auf zahlreichen Terminen und wirkt für ihr Alter erstaunlich rüstig. Erst am Mittwochnachmittag hatte die Königin ein Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May im Palast. May hatte die Queen - wie traditionell üblich - über die Auflösung des Parlaments unterrichtet.

Die Briten wählen am 8. Juni ein neues Unterhaus. Zwei Tage später wird Prinz Philip 96 Jahre alt. Am 17. Juni dann findet die traditionelle Parade "Trooping the Colour" in London statt. Es ist die offizielle Geburtstagsparade für Königin Elizabeth II., die am 21. April 91 Jahre alt geworden ist. Elizabeth und Philip sind seit November 1947 verheiratet, keine sechs Jahre später bestieg sie den Thron.

Am vergangenen Weichnachtsfest war das Ehepaar schwer erkältet und musste erstmals seit vielen Jahren dem Gottesdienst fernbleiben. Damals hatten sich die Briten große Sorgen um den Gesundheitszustand von Königin Elizabeth und Prinz Philip gemacht. (dpa)

comments powered by Disqus