Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

"Allianz-Court"

Neue Sportarena am Rothenbaum mit Sponsor

Hamburg, 27.04.2017
Neue Sportarena Rothenbaum

Mit der Allianz als Sponsor soll das sanierungsbedürftige Tennis-Stadion am Rothenbaum abgerissen und durch eine moderne Sportarena ersetzt werden.

Der Club an der Alster Hamburg hat konkrete Pläne zum Umbau seiner Hockey- und Tennisanlage am traditionsreichen Rothenbaum vorgestellt. Das Tennisstadion an der Hallerstraße soll abgerissen und durch einen 7500 Zuschauer fassenden Court ersetzt werden, damit dort weiterhin das ATP-Turnier der Herren stattfinden kann.

Einen genauen Zeitplan gebe es allerdings noch nicht, gaben der Club und sein neuer Kooperations-Partner, der Münchner Versicherungskonzern Allianz, bekannt. Die Planungen sehen neben dem Bau des "Allianz-Court" weitere Tennis-Plätze auf sowie einen neuen Hockey-Platz in der Nähe der Rothenbaum-Anlage vor. Zudem ist eine Nachwuchs-Sportakademie mit Schwerpunkt in den Sportarten Tennis und Hockey vorgesehen.

"Der Rothenbaum soll einer DER Standorte in der Sportstadt Hamburg sein", erklärte Alster-Clubchef Thomas Wiedermann. Die Zusammenarbeit mit dem Versicherungsunternehmen sei langfristig angelegt. "Wir haben drei Jahre Vorlauf und danach zunächst eine Kooperation über zehn Jahre vorgesehen", betonte dessen Sponsoring-Direktor Manfred Boschatzke. Zur Höhe der finanziellen Zuwendung wollte er sich nicht äußern.

Tennisarena Rothenbaum 2013

Noch kein genauer Zeitplan

"Wann die Pläne reif sind, ist schwer absehbar", erklärte Wiedermann. Denn er will auch die Vereinsmitglieder in die Entscheidungen mit einbinden, zudem sei der Startschuss abhängig von der Erteilung der Baugenehmigung. Während des Umbauprozesses soll die Clubanlage weitestgehend für den Sport nutzbar bleiben.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus