Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Google weiß alles

Die 10 meistgesuchtesten Fragen rund um die Olympischen Spiele

Hamburg, 12.02.2018
Olympia 2012

Ihr braucht nicht mehr zu googeln, denn die größten Fragen rund um die Olympischen Spiele werden hier nun geklärt.

Wenn man eine Antwort nicht kennt, fragt man Google und erhofft sich die große Erlösung der Unwissenheit. So suchen aktuell eine Menge wissbegierte Sportfans nach den großen Fragen rund um die Olympische Spiele. Wer kam eigentlich auf die Idee und wofür stehen nochmal die fünf Ringe? All diese Fragen einzeln im Internet zu suchen, kostet eine Menge Aufwand und Zeit, in der man vielleicht sogar schon den nächsten Wettkampf der aktuellen Winterspiele schauen möchte. Um euch also alles einfacher zu machen, haben wir nun die am häufigsten bei Google gesuchten Fragen über die Olympischen Spiele gesammelt und klären nun alles Wichtige, was geklärt werden muss. Klickt euch durch!

Google-Fragen über die Olympischen Spiele

  • "Wer hat die Olympischen Spiele erfunden?"  Die Geschichte der Olympischen Spiele reicht extrem weit in die Vergangenheit bis in die Antike. Im Jahre 776 v. Chr. veranstalteten die Griechen die ersten Olympischen Spiele in Olympia - und eine beeindruckende Tradition wurde geboren.

  • "Was bedeuten die Olympischen Ringe?"  Blau, schwarz, rot, gelb grün sind die Farben der fünf Ringe, die das Symbol der Olympischen Spiele bilden. Diese Farben stehen für die fünf teilnehmenden Kontinente der Spiele. Die Farben wurden ausgewählt, da diese in den meisten Flaggen der teilnehmenden Länder mindestens ein Mal integriert sind.

  • "Wer hatte die Idee für die Olympischen Spiele?" Wer genau dieses Sportereignis damals in der Antike etablierte, ist nicht genau zu ermitteln. Allerdings ist bekannt, wer die Olympischen Spiele der Neuzeit hervorbrachte. 1896 bemerkte Pierre de Coubertin nach dem deutsch-französischen Krieg die schlechte körperliche Verfassung aller Soldaten fest. Anstatt sich also ernsthaft in Kriegen zu bekämpfen, sollten Athleten der Welt lieber sportlich gegeneinander antreten und auch die Sportlichkeit der Weltbevölkerung anspornen. Passend dazu gilt auch seit der Antike ein eiliger Waffenstillstand während der Olympischen Spiele.

  • "Wie lange dauert eine Olympiade?" Berechtigte Frage, da die Olympiade durchaus kein ein Synonym der Olympischen Spiele ist. Eine Olympiade bezeichnet die Zeit zwischen der Olympischen Spiele, also die vier Jahre, in denen keine Wettkämpfe stattfinden. Eine neue Olympiade beginnt immer am ersten Tag eines neuen Jahres. Demnach befinden wir uns aktuell seit dem 01.01.2018 bis zum 31.12.20121 in der Winterolympiade. Die Olympischen Spiele beginnen mit der Eröffnungs- und enden mit der Schlussfeier.

  • "Wer entscheidet, dass eine Sportart olympisch ist?" Die IOC-Exekutive urteilt über die Tauglichkeit einer Sportart für die Olympischen Spiele. Dafür sammelt dieses Komitee auch Vorschläge, die alle spätestens drei Jahre vor Beginn der Spiele eingegangen sein müssen. Dann gibt das Komitee eine Empfehlung bei der Vollversammlung, die meistens angenommen wird.

  • "Was bekommt ein Olympiasieger?"  Neben den Medaillen bekommt ein deutscher Vertreter auf dem Podium 10.000 beziehungsweise 15.000 oder 20.000 Euro - je nach Bronze-, Silber- oder Goldmedaille. Selbst der Achtplatzierte wird mit Geld vom DOSB (Deutschen Olympischen Sportbund) geehrt. Doch das ist nicht bei allen Ländern gleich: Länder, die seltener Gold gewinnen, werden teilweise mit deutlich mehr Geld belohnt - da ist schon mal eine halbe Millionen drin. 

  • "Wer finanziert Olympia?" Die Kosten für den olympischen Spaß übernimmt die Stadt, in der die Spiele stattfinden. Diese sind wie zu erwarten alles andere als niedrig; unter 10 Milliarden (!) Dollar ist nichts drin. Dazu zählt aber auch alles Erdenkliche, Werbung, Verkehr, Organisation, ...  und es wird meistens noch teurer als gedacht. Ob es das wert ist oder nicht, bleibt einem in der eigenen Meinung überlassen...

  • "Wer bestimmt den Austragungsort?" Das Internationale Olympische Komitee ermittelt den Austragungsort, nachdem einige Städte sich beworben haben. Gespräche, seitenlange Fragebögen und Ausführungen der Anforderungen und Vertragsbestimmungen und Besuche in den Städten bildet die Entscheidung des Komitees, welche schließlich bei der Vollversammlung verkündet und abgestimmt wird.

  • "Wie qualifiziert man sich für Olympia?" Da hat jeder Verband der Disziplin eine andere Methode. Entweder, man bezieht sich auf die Weltrangliste oder vergibt Quotenplätze, die auf die Ergebnisse der letzten Saison beruhen. Insgesamt ist es ein buntes Gemisch, das aber trotzdem Spitzensportler aufweist.

  • "In welchen Disziplinen sind die Deutschen Favoriten?" Deutsche Favoriten sieht man beim Rodeln, Skifahren und -springen, in Claudia Pechstein beim Eislaufen und in Laura Dahlmeier beim Biathlon. Wir sind gespannt, was bei den Winterspielen passieren wird!

comments powered by Disqus