Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Karneval 2018

Die größten Faschingspartys in und um Hamburg

Hamburg, 06.02.2018
Neues Crop Image

In Norddeutschland ist an Karneval nichts los? Auf keinen Fall! Wo und wann ihr die größten Veranstaltungen findet, erfahrt ihr hier.

Sicher, Hamburg und Kreis sind nicht gerade als Hochburgen der närrischen, fünften Jahreszeit bekannt. Vor allem in den Städten Köln und Mainz, Knotenpunkt des Karnevals, rümpft man gerne mal die Nase angesichts der norddeutschen Nüchternheit. Keine Sitzungen? Keine witzigen Stunden à la „Mainz bleibt Mainz wie es singt und lacht“? Furchtbar. Und das Einzige, was dem passionierten Fastnachtsnarren von der Google Suche in Bezug auf Faschingsumzüge in Hamburg vorgeschlagen wird, ist tatsächlich ein Umzugsunternehmen. Wer einen waschechten Umzug sehen möchte, muss wohl am 10. Februar nach Marne in Schleswig-Holstein fahren. Mit rund 30 Fahrzeugen und 30 Fußgruppen nehmen dort jährlich etwa 1200 Menschen teil.

Partys in und um Hamburg

Trotzdem steht die Hansestadt in Bezug auf Faschingspartys nicht hinten an. Die „LiLaBe“ am 23. und 24. Februar zählt sogar zu den wildesten in Deutschland. Dieses Jahr zieht die Party mit seiner Mischung aus Oldies, R&B und Top 40 erstmalig in den Hühnerposten am Hauptbahnhof. Aber auch in der näheren Umgebung wie Kiel oder Lübeck findet man einige coole Locations zum ausgelassenen Feiern. Und wer am Aschermittwoch, 14. Februar, dann offiziell sein leeres Portemonnaie bedauern möchte, der kann nach Hannover fahren und es dort in schwarzer Kleidung in den Maschsee tauchen.

Faschingspartys Hamburg

  • Die Party im Parlament am Rathausmarkt Hamburg beginnt am Samstag, 10. Februar ab 20 Uhr gleich mit einer "Happy Hour". Partygäste erhalten an der Bar zwei Getränke zum Preis von einem, währenddessen die DJs Matthias Knust sowie das DUO Chris Czopnik und DJ Philip Rot Faschingsklassiker, Partykracher, Disco und Haus auflegen. Wie schon in den letzten Jahren verwandelt ein professioneller Bodypainter ein Model an diesem Abend in ein lebendes Kunstwerk. Die Tickets kosten 20 Euro, 15 Euro im Vorverkauf. 

    Wer zum vorher angrenzenden Faschings-Menü mit Prosecco-Empfang gehen möchte, muss 30 Euro bezahlen, die Plätze sind dort begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich.

  • Mit der längsten Polonaise der Welt  und einer Special-Deko feiert Lübeck am Samstag, 10. Februar, Karneval im A1 Club. Alle Partygäste, die bis 24 Uhr in kompletter Verkleidung erscheinen, erhalten einen 15 Euro Getränke-Gutschein!

  • Auch in Niedersachsen machen die Karnevalpartys keinen Halt! Am 10. Februar ab 23 Uhr steigt die coolste Party des Jahres im "Privileg Club" in der Karnevalshochburg des Nordens - Braunschweig. Partygäste in Verkleidung haben bis 24 Uhr freien Eintritt! Tische können online über die Facebook Seite reserviert werden.

  • Nach der vorläufigen Absage der größten Kostümparty Deutschlands in diesem Jahr war die Enttäuschung bei den Faschings-Fans groß. Zum Glück konnte kurzfristig eine neue Location gefunden werden, weshalb die LiLabe Party in diesem Jahr erstmalig im Hühnerposten am Hauptbahnhof in etwas kleinerer Form steigt. Statt sechs Tanzflächen wird es nur noch vier geben, dafür eine Live-Band, vier DJs und ein Walking Act. An den beiden Abenden des 23. und 24. Februar besteht eine strenge Kostümpflicht! Wer keine Verkleidung trägt, darf nicht zur Pro Abend kosten die Tickets im Vorverkauf 18 Euro, als Kombiticket für beide Nächte im Vorverkauf 30 Euro. An der Abendkasse sind die Eintrittskarten pro Abend für jeweils 25 Euro erhältlich.

  • Zum zweiten Mal steigt in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins der Lumpenball, Kiels größte und wildeste Verkleidungsparty, in der Halle400. Wer ab 21 Uhr bis 6 Uhr des nächsten Morgens zu Hits von Micky Krause, dem Roten Pferd und Cowboy und Indianer abtanzen möchte, der ist hier genau richtig. Als Kleiderordnung gilt: Je auffälliger, je schriller, je hässlicher, je Oma-hafter wie möglich! Einfach mal zu Hause die Mottenkiste durchwühlen und die Highlights auf dem Lumpenball auftragen! Eintrittskarten an allen Vorverkaufsstellen 14 Euro, am selben Abend 19 Euro.

  • Am Donnerstag, 8. Februar, ist Weiberfastnacht! Im Hühnerposten am Hauptbahnhof werden an diesem Abend ab 19 Uhr echte kölsche Hits und Kölsch vom Fass für alle Närrinnen und Narren geboten. Jürgen Brosda, "Der DJ vom Kiez" sorgt für die richtige musikalische Unterhaltung. Der Eintritt kostet 10 Euro