Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Wetter am Wochenende

Nach kräftigen Gewittern wird es vorerst kühler

Hamburg, 18.05.2017
Gewitter, Blitz, Unwetter

Kräftige Gewitter sind im Anmarsch, danach wird es kühler.

Die ersten hochsommerlichen Tage des Jahres gehen mit Schauern und Gewittern zu Ende. Richtig schlecht wird es aber nicht.

Nach dem hochsommerlichen Mittwoch (17.05.) mit Höchstwerten von teils über 30 Grad kommt von Westen ein Tiefausläufer heran, der im Laufe der nächsten Tage die Wärme wieder ausräumt. Dies ist auch wieder mit Schauern und Gewittern verbunden.

Den Anfang macht am Donnerstag (18.05.) der Westen mit ersten Schauern und Gewittern, die weiter Richtung Osten ziehen. Zum Nachmittag liegt die Gewitterfront dann über der Mitte Deutschlands. Da die Zuggeschwindigkeit recht langsam ist, muss mit teils kräftigen Niederschlägen gerechnet werden. Zum Teil ist auch mit Hagel und starken Fallböen zu rechnen. Wie schon am vergangenen Samstag sind dabei auch organisierte Gewitterzellen möglich, wobei die Ausbildung von einzelnen Tornados nicht ausgeschlossen werden kann.

Auch am Freitag (19.05.) bleibt die Gewitterluft, insbesondere über der Mitte Deutschlands, erhalten. Auch hier muss lokal mit Starkregen, Hagel und Gewitterböen gerechnet werden. Die Wärme kann sich im äußersten Osten bis zum Freitag halten. Erst zum Wochenende wird es in ganz Deutschland wieder kühler und die Unwettergefahr ist vorüber. 

Wie geht es mit dem Wetter weiter?

Nach einer kurzen Wetterberuhigung am kommenden Sonntag (21.05.) und Montag wird es wieder wechselhafter. Dabei wird es regelrecht eine Achterbahnfahrt der Temperaturen geben. So ist es am Sonntag verhältnismäßig kühl im Vergleich zu den letzten Tagen. Bis Dienstag steigen die Temperaturen jedoch wieder an, bevor bis zur Mitte der Woche die Wärme wieder ausgeräumt wird. In der zweiten Wochenhälfte wird es dann jedoch wieder wärmer. Insgesamt bewegen sich die Temperaturen in der kommenden Woche tagsüber zwischen kühlen 15 und schwülen 28 Grad. Dabei sind immer wieder freundliche Abschnitte mit dabei. Jedoch geht vor allem das Ausräumen der Wärme mit Schauern und Gewittern einher, die zum Teils auch kräftiger ausfallen können. Eine Stabilisierung der Wetterlage durch ein ausgeprägtes Hochdruckgebiet ist zurzeit nicht in Sicht. (iwk/apr)

comments powered by Disqus