Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Traditionelle Wintervertreibung

Die schönsten Osterfeuer in Hamburg

Hamburg, 12.04.2017
Osterfeuer, brennen

Das traditionelle Osterfeuer soll den langen Winter und die kühlen Temperaturen vertreiben!

Wir haben für Euch die schönsten Osterfeuer von Hamburg aufgelistet.

Jedes Jahr werden in Hamburg zahlreiche Osterfeuer entzündet, um den Winter endlich zu vertreiben und den Frühling zu begrüßen! Eine schöne Tradition, bei der gerne viele Hamburger dabei sind! Vor allem entlang des Elbufers sind die Osterfeuer besonders beliebt, aber auch in öffentlichen Parks und Gärten werden welche veranstaltet. Aber aufgepasst: Bei Südwind finden die Osterfeuer am Elbufer nicht statt, da es in der Umgebung bei den vielen Reetdächern schnell zu Bränden führen könnte. Wir hoffen das Beste!

Wir haben Euch einige Osterfeuer in der schönen Hansestadt zusammengestellt, damit Ihr einen schönen Abend ganz nach Euren Vorstellungen verbringen könnt:

Osterfeuer in Hamburg

  • Alsterdorfer Osterfeuer:

    Das Osterfeuer findet neben der Barakiel Halle statt und beginnt um 17 Uhr. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt, es gibt Bratwurst, Brause und Bier! 

  • Blankeneser Osterfeuer:

    Die traditionellen Osterfeuer am Elbufer an den vier Standorten Viereck, Knüll, Osten und Mühlenberg starten ungefähr um 19 Uhr, jedoch unter strengeren Auflagen als in den letzten Jahren. Bei Südwind muss die Veranstaltung abgebrochen werden, da bei den vielen Reetdächern in der Umgebung Brandgefahr besteht. Jedes Jahr werden viele tausend Besucher erwartet, um den Frühling mit Ausblick auf die Elbe zu begrüßen. 

  • Bergstedter Osterfeuer:

    Von 17 bis 21 Uhr findet am Volksdorfer Damm in Stüffel ein Osterfeuer statt. Es werden vor Ort Grillwurst, Glühwein, Bier und alkoholfreie Getränke angeboten.

  • Bramfelder Osterfeuer:

    Auf der Festwiese in Bramfeld wird es von 17 bis 22 Uhr ein Osterfeuer geben. Der Musikzug der Feuerwehr sorgt für musikalische Unterhaltung.

  • Finkenwerder Osterfeuer:

    Am Samstagabend wird auch am Osterfelddeich von 18 bis 23 Uhr ein Osterfeuer veranstaltet. Getränke und Wurst gibt es dort auch zu kaufen!

  • Osterfeuer auf der Horner Rennbahn:

    Auf der Rennbahn beginnt schon um 16 Uhr das Programm. Es spielt ein DJ für musikalische Unterhaltung, es wird ein Kuchenbuffet geben und ab 17 Uhr beginnt das Kinderosterfeuer mit Stockbrot.Um 19 Uhr wird dann das große Feuer entzündet! Die gesamte Veranstaltung geht bis 23 Uhr.

  • Lokstedter Osterfeuer:

    An der Julius-Vosseler-Straße an der Ecke zur Emil-Andersen-Straße gibt es am Samstagabend sowohl ein kleines Kinderfeuer ab 17 Uhr als auch ein großes Osterfeuer ab 19.35 Uhr. Zudem spielt die Live-Band "Hamburg Grossenhauer".

  • Oldenfelder Osterfeuer:

    Das Osterfeuer in Oldenfelde findet im Hanni-Park ab 18 Uhr statt. Dort wird auch eine Kinderdisco für die Kleinen veranstaltet und ein Moderationsteam sorgt für Unterhaltung. Für das leibliche Wohl ist außerdem gesorgt.

  • Öjendorfer Osterfeuer:

    Ab 16 Uhr findet ein kleines Kinderfeuer und ab 19 Uhr ein großes Osterfeuer im Öjendorfer Park statt. Außerdem zeigt die Freiwillige Feuerwehr dort ihre Einsatzfahrzeuge. Zudem werden Essen und Getränke für jedermann angeboten. Eine familienfreundliche Veranstaltung!

  • Osterfeuer auf der Elbinsel Kaltehofe:

    Auch das Osterfeuer auf der Elbinsel ist besonders gut für Familien mit Kindern geeignet. Von 18 bis 23 Uhr gibt es ein buntes Programm und zwei Osterfeuer, eins für Kinder mit Stockbrot und ein Großes! Außerdem wird die neue Golfanlage eingeweiht, es gibt eine Verlosung und das Museum und Café haben an diesem Tag extra lange geöffnet.

  • Wellingsbütteler Osterfeuer:

    Das Osterfeuer in Wellingsbüttel findet von 18.30 bis 22.30 Uhr am Feuerwehrhause statt. Es wird ein kleines Feuer mit Stockbrot für Kinder geben und die Möglichkeit die Löschfahrzeuge der Feuerwehr zu besichtigen. Außerdem spielt eine Live-Band.

Wenn Ihr in eurem Ortsteil selbst ein kleines Osterfeuer für die Gemeinde und Nachbarn veranstalten wollt, müsst Ihr euch an einige Maßnahmen halten. Werden diese Sicherheitsvorgaben nicht eingehalten, müssen die Behörden eingreifen und die Gefahr kann als fahrlässige Brandstiftung geltend gemacht werden. Die Feuerwehr Hamburg gibt euch daher einige Tipps, um ein fröhliches Osterfeuer zu veranstalten:

Sicherheitsvorgaben der Feuerwehr

  • Zustimmung

    Die Zustimmung des Grundeigentümers für ein Osterfeuer ist erforderlich. Vergesst nicht, euch für eine Genehmigung an das zuständige Bezirksamt zu wenden.

  • Sicherheitsabstand

    Es dürfen sich aus dem Abbrennen des Osterfeuers keine Brandgefahren für die Nachbarschaft ergeben. Abstände zu Gebäuden mit harter Bedachung mindestens 100 m und zu Gebäuden mit weicher Bedachung (Reetdächer) mindestens 200 m.

  • Größe beachten

    Die Größe der Stapel dürfen 5 m Höhe und 8 m Durchmesser nicht überschreiten.

  • Brennmaterial

    Zum traditionellen Osterfeuer gehört nur Holz als Brennmaterial.

    Autoreifen, Öle und andere Abfälle dürfen nicht verbrannt werden.

  • Abstand zu ÖPNV

    Weil eine Rauchentwicklung nicht immer vermeidbar ist, muss ein Abstand zu verkehrsreichen Straßen und Bahnlinien von mindestens 200 m eingehalten werden.

  • Rettungswege

    Die Erreichbarkeit für die Feuerwehr muss in jedem Falle gewährleistet sein. Rettungswege sind frei zu halten.

  • Anwohner

    Anwohner, die nicht mitfeiern, sollten durch die Auswirkungen des Osterfeuers so wenig wie möglich belästigt werden. Diese Überlegungen sind bei der Standortauswahl zu berücksichtigen.

  • Feuerstelle beaufsichtigen

    Verlassen Sie als Veranstalter bzw. Zuständiger die Feuerstelle nur, wenn sie komplett erkaltet ist.

  • Toilette, Parkplätze und Co.

    Für den Fall, dass mit zahlreichen Zuschauern zu rechnen ist, sind insbesondere Fragen der Feuerwehrzufahrt, des Parkraumes, des Aufstellens von Abfallkörben und der Vorhaltung von Toiletten, zu klären. Für Lautsprecherbenutzung, Abgabe von Speisen und Getränken, Sondernutzungen, können Erlaubnisse erforderlich sein.

  • Besondere Umstände

    Beim Unterschreiten der genannten Sicherheitsabstände, bei starker Trockenheit, ungünstiger Windrichtung und -stärke muss aufgrund der örtlichen Verhältnisse im Zusammenhang mit evtl. zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen gewährleistet werden, dass das Gefahrenrisiko reduziert wird. Das sind unter anderem folgende Maßnahmen:

    - Wahl des Abbrennplatzes unter Berücksichtigung der Witterung (Trockenheit, Windrichtung u. Windstärke)

    - Reduzierung des Brandgutes

    - Vorhaltung eigener Löschgeräte

    - Sicherheits- u. Ordnungskräfte

comments powered by Disqus