Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

#HamburgLiebe

Unterschätzt und liebenswert: Billstedt bringt's

Hamburg, 14.06.2017
Stadtteilschild von Billstedt

Wir zeigen Euch, was alles im Hamburger Stadtteil Billstedt steckt!

Hohe Kriminalität, hässlich, Ghettoviertel - Vorurteile gibt es über Billstedt viele. Trotzdem hat der Stadtteil einiges zu bieten, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Ja, Vorurteile gibt es über den Hamburger "Problemstadtteil" Billstedt wirklich mehr als genug. Die wenigsten waren allerdings tatsächlich schon einmal in dem scheinbar ach so schlimmen Stadtteil, um sich selbst ein Bild zu machen. Denn Billstedt ist durchaus besser als sein Ruf und in vielen Ecken ein schöner, lebendiger und abwechslungsreicher Teil Hamburgs, den man nicht einfach links liegen lassen sollte. Wir zeigen Euch die Highlights von Billstedt und Dinge, die es so tatsächlich nur in diesem Stadtteil gibt.

1. Primark

Lange war der Wunsch nach der Wundershoppingtüte Primark in Hamburg quasi omnipräsent, mussten die Nordlichter doch bisher meistens nach Bremen tingeln. Anstatt in eine andere Stadt zu fahren, um die trendigen Teile zu shoppen, kann man seit 2016 im Billstedt Center den irischen Modegiganten finden. Seitdem haben tatsächlich auch viele Hamburger aus anderen Stadtteilen den Weg nach Billstedt gefunden, um dort kräftig die Kreditkarte glühen zu lassen.

2. Hip-Hop Academy

Als Non-Profit-Projekt für Jugendliche zwischen 13-25 Jahren, bietet die Hip-Hop Academy ein abwechslungsreiches Kursprogramm in den verschiedensten Sparten der Hip-Hop-Kultur. Dazu gehören unter anderem Rap, Beatbox, Gesang, Newstyle-Dance, DJing, Graffiti oder Producing. Immer wieder kann man die Fortschritte der Kids in Aufführungen, Performances oder auch im Web bewundern. Zu Schnupperstunden kann jeder in dieser Billstedt Institution komplett for free vorbeischauen.

3. Kalim - Ein Künster, der seine Hood vertritt

"Hamburg-Billstedt, ich liebe mein' Bezirk, deshalb bring' ich meine Gegend auf die Karte" - mit diesem Zitat bringt der deutsche Rapper Kalim, der afghanische Wurzeln hat, seine Liebe zu Billstedt auf die Platte. Kalim steht bei dem Bonner Musiklabel "Alles oder Nix Records" unter Vertrag. Mit seiner Musik liefert er einerseits Einblicke über die problematischen und kriminellen Seiten von Billstedt und zeigt andererseits wie liebenswürdig dieser Stadtteil doch ist. Und welcher Stadtteil kann schon sagen einen eigenen Rapper zu haben. ;)

4. Cevapcici & Burek

Überall Döner mit Tzatziki … ziemlich langweilig! In Billstedt gibt natürlich auch Dönerläden bis zum Umfallen, aber auch die leckersten und günstigsten Cevapcici Deutschlands. ;)) Zu finden gibt es die Köstlichkeiten von Balkan am Schiffbeker Weg 3. Natürlich gibt's dort auch noch alle anderen Leckereien, die man aus der Balkanküche so kennt. 

5. Freibad Billstedt

Gut, Freibäder gibt es in Hamburg viele. Das Freibad in Billstedt ist aber schon so eine Klasse für sich. Alt und jung, unterschiedlichster Herkunft treiben sich im Sommer in dem Spaßbad herum. Zwei große Becken, Wasserrutschen, eine große Liegewiese und eine Springanlage machen das Freibad zu dem Billstedter Hotspot im Sommer.

 

(Der Artikel entstand in Kooperation der Medienprofilklasse des   Matthias-Claudius-Gymnasium in Wandsbek. Idee und Text: Adis, Hejran und Ugurcan )

comments powered by Disqus