Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Bye, bye "Blob"

Google pimpt seine Emojis auf

Hamburg, 19.05.2017

Lang lebe der "Blob", der jahrelang die Android-User begleitet hat, doch nun ist es Zeit zu gehen. Denn Google peppt seine Emoji-Galerie ordentlich auf. 

Sie sind klein, rund, gelb und machen komische Gesichter. Emojis gehören zu unserem Leben, wie der Deckel zur Tupperdose. Wir können nicht ohne sie, unterstützen mit ihnen Emotionen, Gefühle und und und. Während sich die iOS-User bereits über "moderne" Emojis freuen konnten, bringt nun auch Google seine "Blobs" auf Vordermann. 

Pimp my Emoji

Für iPhone-Besitzer: "Blobs" sind die bisherigen Emojis, mit denen sich die Android-User zufrieden geben mussten. Sie sahen einfach aus, wie ein Klecks mit Gesicht. Doch damit ist jetzt Schluss! Denn die Emojis werden nicht nur getunt, sondern bekommen auch ganz neue Formen und Farben. Dabei sind Zombies, Vampire, Dinosaurier und sogar ein orangenes Herz. 

comments powered by Disqus