Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Neues Musikvideo

Nicki Minaj macht jetzt auf Beyoncé

Hamburg, 08.05.2017
Nicki Minaj, Musikvideo, Regret In Your Tears

Nicki Minaj ist die Queen of Rap. Doch dass sie auch singen kann, und das sogar sehr gefühlvoll, beweist sie in ihrem neuen Song "Regret In Your Tears". 

Wir kennen sie normalerweise leicht bekleidet, rappend und vor allem provokant. Doch, dass Nicki Minaj auch anders kann, beweist sie jetzt in ihrem neuesten Musikvideo. Kein Bikini, der nur die nötigsten Stellen verdeckt und auch keine Posen, die alles andere, als unschuldig sind. 

Beyoncé und Rihanna als Inspiration?

In "Regret In Your Tears" wird zwar weniger gerapt, dafür aber mehr Gefühl eingebaut. Er soll die zuletzt zerbrochene Beziehung der Rapperin widerspiegeln. Das viele Wasser im dazu produzierten Musikvideo sollen die Tränen der jeweiligen Partner darstellen. Ein Song, der sehr nachdenklich ist und ein Musikvideo, das auffällig an Beyoncé und Rihanna erinnert...