80er & 90er Kult

Bibi zeigt, wie man essbaren Slime selber macht

Hamburg, 11.05.2017
DIY-Slime

Der 80er und 90er Kult ist in den 2000ern angekommen: Slime!

Wer kennt es noch? Giftgrün, schleimig und irgendwie ziemlich eklig – aber genau deswegen war der Slime (englisch für ‚Schleim‘) in den 80er und 90er Jahren so beliebt.

Unsere Redaktion war überrascht, das Slime-Phänomen 2.0 zu entdecken:

Lange Zeit schien dieses Phänomen verschollen. Doch jetzt ist es wieder da. Und zwar noch bunter und verrückter. In den sozialen Netzwerken tummeln sich immer mehr „Schleim“-Tutorials. Auch die Youtuberin Bibi von BibisBeautyPalace ist mit dabei und zwar ganz vorne. In einem ihrer Videos zeigt sie ihren Fans, wie man essbaren Schleim selber macht: Nutella- Schleim, Zuckerwatten-Schleim, Galaxy-Schleim, Perlen-Schleim ….

Und Appetit bekommen?

Nach vier erfolgreichen DIY-Slime-Videos mit rund 17,3 Millionen Views ist Bibi nun auch mit einem Rezeptvorschlag bei der Bravo vertreten. Mit nur vier „Zutaten“ ist die Rezeptur für den Schleim recht einfach. Für den essbaren Schleim reichen schon zwei Zutaten.

Schleim selber machen: Das DIY-Rezept aus der BRAVO

Sei es in der Bravo, auf Instagram, Snapchat, Facebook oder Youtube … die DIY-Slime-Tutorials boomen. In den USA ist der Trend noch viel größer und ein riesen Geschäft. Dort zeigen junge Teenager nicht nur, wie man essbaren Schleim herstellt, sondern sie verkaufen es auch noch.

Lust bekommen, selbst Slime herzustellen? Kein Problem.

Hier geht's zu Bibis DIY-Slime-Tutorial 

comments powered by Disqus