Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Tinder ist nichts für Euch?

5 Alternativen zu den bekanntesten Dating-Apps

Dating, Knigge, Regeln

Mit diesen Dating-Apps habt Ihr vielleicht auch bald ein Date mit einem Menschen, der Euch besonders interessiert.

Zu Zeiten der sozialen Medien suchen auch immer mehr Menschen im Internet nach der Liebe, aber nicht jede App bietet das, was man sucht.

Heutzutage findet das halbe Leben im Internet statt. Dort teilen wir unsere Erlebnisse, halten Kontakt mit Freunden und arbeiten in vielen Bereichen damit. Also wieso nicht auch einen Partner über das Internet finden. Geht einfach, schnell und bietet eine große Plattform für die unterschiedlichsten Menschen.

Tinder? Nein, danke!

Ihr habt aber keine Lust auf die gängigen Dating-Apps wie Tinder, Lovoo und Co.? Dort habt Ihr keine guten Erfahrungen gemacht, es gibt zu viele Fake-Profile und die meisten Nutzer sind auf der Suche nach etwas Anderem als Ihr? Außerdem gehen Euch die billigen Anmachen echt auf die Nerven? Probiert doch einfach mal eine Alternative aus!

Mit diesen 5 Dating-Apps könnt Ihr mal etwas Anderes ausprobieren und trotzdem jede Menge neue Leute kennen lernen.

5 alternative Dating-Apps

  • "Twoo"- Triff neue Leute

    Bei dieser App stehen vor allem Spaß und Bekanntschaften im Vordergrund. Das bedeutet, Ihr könnt hier nicht nur Leute zum Daten, sondern auch Freunde zum Feiern oder für andere Unternehmungen finden. Ihr müsst Euch keine Gedanken machen, zu wenig Leute nach Eurem Geschmack kennen zu lernen, denn die App ist sehr beliebt und hat allein in Deutschland schon 11 Millionen Nutzer. Neben der Matchfunktion, die Menschen mit den gleichen Interessen zusammen bringt, gibt es auch einen Zufallschat mit Leuten aus der Umgebung. So einfach war es wirklich noch nie, die Langeweile zu bekämpfen!

  • "Once"- die Slow-Dating-App

    "Once" ist das selbsternannte "Anti-Tinder", wirbt mit der These: "Qualität über Quantität!" und erstellt die Matches von Matchmakern, echten Menschen, die sich die Profile der Nutzer genau ansehen und anhand von rund 40 Kriterien einschätzen. Jeden Tag werden Euch handverlesene Vorschläge ausgewählt und vorgestellt, von denen könnt Ihr Euch für einen entscheiden, dem Ihr 24 Stunden Eure komplette Aufmerksamkeit schenkt. Dadurch sollen ernstere Beziehung, für die man sich mehr Zeit lässt und die man mehr schätzt, geschaffen werden.

  • "Bumble"- Die Frau macht den ersten Schritt

    Bei "Bumble" ist der entscheidende Unterschied zu allen anderen Dating-Apps, dass nach einem Match, welches zeigt, dass beide Personen Interesse haben, nur die Frau eine Konversation starten kann. Sie kann sich so genau überlegen, ob sie Kontakt aufbauen möchte und ernsthaftes Interesse hat. Dafür hat sie 24 Stunden Zeit. Dadurch werden vor allem Frauen nicht zugespamt und mit schlechten Anmachen bombardiert. Männer sollen sich in dieser App mehr Mühe geben und den Kontakt zu einer Frau mehr wertschätzen. Außerdem geht "Bumble" gezielt gegen Fake-Profile vor und hat bestimmte Richtlinien für Fotos, um Nutzerprofile hochwertig zu gestalten, es muss beispielsweise immer das Gesicht gut zu sehen sein.

  • "Hater"- Verbindet Leute, die das gleiche hassen

    Die Dating-App "Hater" verbindet Menschen nicht nach ihren Vorlieben oder Hobbies, sondern anhand ihres "Hassprofils". Jeder Nutzer kann in vielen verschiedenen Kategorien wie Musik, Alltagssituationen, Sport oder Musik angeben, was er besonders hasst und überhaupt nicht mag! Dadurch kommen Matches von Menschen, die dasselbe hassen zustande. So habt Ihr sofort ein Gesprächsthema und könnt zusammen ablästern!

  • "Zoosk"

    Die Dating-App "Zoosk" hat international die meisten Nutzer und verbindet täglich 39 Millionen Singles. Es verbindet Social Media mit Dating und bietet so eine große Übersicht über die einzelnen Nutzer und man kann sie sofort einschätzen. Dadurch hat man natürlich am meisten Chancen jemand Passenden kennen zu lernen. Es geht zwar vorrangig um Partnersuche, aber auch generell um soziale Kontakte. Durch das typische Matching, normale Chats und das Versenden von Rosen könnt Ihr hier eine Menge Leute kennen lernen.

comments powered by Disqus