Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]

Länger frisch und knackig!

So lagert Ihr Obst und Gemüse am besten

Hamburg, 16.05.2017
Gesundes Essen

Nicht jede Obst- oder Gemüsesorte sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden!

Ärgert Ihr Euch auch immer wieder über schnell vergammeltes Obst und Gemüse? Dann sind unsere Tipps genau das Richtige!

Wir ärgern uns immer wieder: Nur vor wenigen Tagen haben wir extra frisch und gesund eingekauft, die Beeren sind jedoch schon wieder vergammelt und voller Druckstellen, genau wie die Bananen… Bei Obst und Gemüse ist die Lagerung extrem wichtig, denn je nach Sorte bevorzugen die Früchte unterschiedliche Temperaturen, um länger frisch zu bleiben und so wenig Vitamine wie möglich zu verlieren. Die meisten Sorten haben schon eine lange Reise hinter sich und wurden tagelang in unterschiedlichen Bedingungen gelagert, da geht oftmals der gute Geschmack verloren oder die Sorten halten sich nur noch wenige Tage.

Hier geben wir Euch einige Tipps und Tricks, um Euer Obst und Gemüse bestens zu lagern und länger haltbarer zu machen:

8 Tipps und Tricks

  • Beerenfrüchte

    Beeren sollten so schnell wie möglich verzehrt werden. Das ist jedoch gar nicht so einfach, denn Ihr geht schließlich nicht jeden Tag einkaufen und wollt trotzdem mehrere Tage etwas von dem Genuss haben. Daher solltet Ihr die Beeren am besten umlagern: Zum Beispiel in eine Schüssel mit feuchter Küchenrolle. Die Beeren sollten sich zudem nicht berühren, da Feuchtigkeitsstau und Druck zu Schimmelbildung führen können. SO vermeidet Ihr zudem nervige Druckstellen auf Erdbeeren und Co!

  • Bananen

    Bananen gehören nicht in den Kühlschrank, sie vertragen diese Temperaturen nämlich nicht so gut. Wer die Bananen außerdem länger haltbarer machen möchte, wickelt sie in Frischhaltefolie! Dadurch wird die Absonderung von Gasen verzögert.

  • Bereits geschält

    Geschältes Gemüse hält sich in eingelegtem Wasser um Einiges länger.

  • Sellerie und Brokkoli

    Sellerie und Brokkoli verkommt ziemlich schnell und sondert zudem schnell einen unangenehmen Geruch ab. In Alufolie eingewickelt halten diese Lebensmittel etwas länger und bleiben zudem schön knackig!

  • Ananas

    Eine ganze Ananasfrucht sollte immer über 16 Grad gelagert werden (also nie im Kühlschrank), damit der fruchtige Geschmack nicht verloren geht.

  • Nicht im Kühlschrank

    Es gibt zudem einige kälteempfindliche Früchte- und Gemüsesorten, die nicht im Kühlschrank gelagert werden sollten. Mit dazu gehören: Melonen, Pflaumen, Nektarinen und Tomaten. Diese sollten kühl und trocken gelagert werden, zum Beispiel in einer ungeheizten Vorratskammer oder im Keller.

  • Kälte und Dunkelheit

    Weintrauben, Pfirsiche, Aprikosen und Avocados bevorzugen Kälte, Dunkelheit und etwas Feuchtigkeit, um die Frische möglichst lange zu bewahren.

  • Mittelmäßige Temperatur

    Sorten wie regionale Äpfel, Birnen, Orangen, Weintrauben, aber auch Mangos und Papayas bewahrt Ihr am besten zwischen 8 und 16 Grad auf.

comments powered by Disqus